Joghurt selber machen – Einfache Schritt für Schritt Anleitung zum nachmachen

Joghurt selber machen – So einfach geht’s

Ich habe schon vieles ausprobiert und manches ist so einfach, dass ich total begeistert bin. Eins davon ist Joghurt selbst zuzubereiten. Du brauchst nur Milch und etwas Naturjoghurt, einige Küchenutensilien und etwas Zeit.

Joghurt selber machen – Schritt 1

Der erste Schritt ist nicht bei jeder Milch notwendig, soll hier aber dennoch vorgestellt werden. Oft kaufe ich Milch direkt vom Biobauern. Da bekommt man Rohmilch, die man erst noch pasteurisieren muss. Dazu gibt man die Milch in einen Topf und erhitzt sie auf etwa 84°C. Anschließend muss sie wieder abkühlen.

Joghurt selber machen – Schritt 2

Hat man Schritt 1 erledigt, muss man nur noch so lange warten, bis die Milch auf etwa Handwärme abgekühlt ist. Verwendet man bereits pasteurisierte Milch, kommt diese ebenfalls in einen Topf und wird kurz auf dem Herd erwärmt. Nun kommt in die warme Milch der Naturjoghurt hinein.

Joghurt selbst zubereiten - Schritt 2

 

Anschließend rührt man die Milch kräftig mit einem Schneebesen um, damit sich der Joghurt gut verteilt.

Joghurt selber machen – Schritt 3

Die noch warme Milch wird in Gläser abgefüllt und fest verschlossen. Anschließend heizt man den Backofen auf knapp unter 40°C ein. Hier sollte man sehr aufpassen, da man nicht bei allen Herden die Temperatur genau einstellen kann. Heizt der Ofen erst bei eingestellten 50°C dreht man einfach schneller ab.

Die Gläser werden nun in den Ofen gestellt.

Bei Umluft zirkuliert die Luft und verteilt sich schön gleichmäßig. Das kann man jedoch nach etwa 10 Minuten wieder abschalten.

Joghurt selber machen – Schritt 4

Beim letzten Schritt muss man nur noch Geduld haben. Die Milchsäurebakterien müssen sich erst vermehren, damit die Milch sauer wird. Das dauert je nachdem wieviel Joghurt man hinein gegeben hat kürzer oder länger. Oft muss man zwei Stunden einplanen, manchmal aber auch 4. Man erkennt den fertigen Joghurt, wenn man das Glas etwas ankippt. Milch läuft viel schneller zur Seite als Joghurt.

So sieht der frische Joghurt aus:

Er ist noch etwas flüssiger als gekaufter Naturjoghurt und schmeckt auch noch etwas frischer. Im Kühlschrank wird er fester und mit der Zeit auch säuerlicher. Die Milchsäurebakterien vermehren sich im Kühlschrank noch weiter.

Joghurt selber machen – saure Sahne geht natürlich auch

Mir ist es schon öfters so gegangen, dass mir Schmand oder Saure Sahne fehlte. Hat man Sahne im Kühlschrank, kann man diese auch mit Naturjoghurt ansäuern und erhält Saure Sahne, die so frisch wie Schmand schmeckt. Probiert das gern auch einmal aus.

Joghurt selber machen – so lecker kann er schmecken

Ich mag Naturjoghurt am liebsten. Denn da kann ich mir all das hineinmischen, was mir schmeckt. Das hat gleichzeitig den Vorteil, dass ich die Herkunft meiner Zutaten selbst bestimmen kann oder anders gesagt, jede Menge Obst aus meinem Garten vertun kann. Wie wäre es also mit einer Pflaumenzubereitung und 5-Kornflocken? Für die Pflaumenzubereitung nehme ich Pflaumen und etwas Gelierzucker. Die Pflaumen werden entsteint, etwas zerkleinert, gekocht, püriert und kurz mit Gelierzucker aufgekocht. Anschließend kommen sie in Gläser und warten auf ihren Einsatz im Joghurt.

Eine andere Variation ist mit Mohn, Rohrzucker, Sonnenblumenkernen und gemahlener Vanilleschote:

Joghurt selber machen – was schief gehen kann

So wirklich schief gehen kann eigentlich nichts. Wenn man den Joghurt bzw. die Milch zu heiß werden lässt, kann sich Fett absetzen. Das geht vor allem bei nicht homogenisierter Milch schnell. So wirklich stört das aber nicht. Man rührt den Joghurt um und schon geht es.

Dann kann es passieren, dass die Milch nicht fester wird. Hier kann man schnell abhelfen. Am besten gibt man noch etwas Joghurt dazu und man wartet noch etwas. Mit etwas Geduld löst sich auch das Problem. Und wenn man keinen Joghurt mehr hat, dann braucht nur etwas mehr Geduld als mit weiterem Joghurt J. Die Milchsäurebakterien müssen sich erst vermehren, manchmal dauert es etwas, bis sie loslegen.

Joghurt selber machen – Joghurtferment kaufen oder nicht?

Wer möchte, kann natürlich Joghurtferment kaufen und das verwenden. Ich habe das auch schon gemacht. Mittlerweile nehme ich aber nur noch Naturjoghurt. Den kann man günstig kaufen und damit gelingt es immer. Am meisten spricht jedoch für Naturjoghurt, dass man ihn in jedem Supermarkt kaufen kann. Joghurtferment kann man im Reformhaus kaufen oder auch im Internet bestellen und ist somit weniger einfach zu besorgen.

Ich hoffe, ich konnte Dich damit inspirieren, auch einmal Joghurt selbst zu machen. Versuch es ruhig, es ist wirklich einfach. Vielleicht interessieren Dich auch meine anderen Beiträge, womit Du auch andere Dinge selbst zubereiten kannst.

Viele Grüße,

Deine Christina

  • 4.7/5
  • 7 ratings
7 ratingsX
Very bad! Bad Hmmm Oke Good!
0% 0% 0% 28.6% 71.4%

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

>